Osterpokalkampf am 19.04.2014 beim HSV Netzen e.V.

Nach langjähriger Tradition lud der HSV Netzen auch dieses Jahr wieder zum großen Osterpokalkampf ein. 9 Teams stellten sich der von uns eingeladenen Richterin Heidi.Wir gönnten allen Helfern vom Vortag etwas Ruhe und starteten daher erst um 12:30 Uhr mit der Veranstaltung. Diesmal war das Wetter uns gegenüber positiver gestimmt und so schien den ganzen Tag über die Sonne. Trotz der Mittagsstunde konnten aber die Hunde ohne Einschränkungen vorgeführt werden.

 

Es konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

 

  B C Gesamt Platz
Erebos + Kira 94 87 181 1
Uran + Lillith 90 87 177 2
Duffy + Lucyl 85 88 173 3
Bruno + Berta 80 88 168 4
Lillith + Lennox 86 81 167 5
Berta + Bruno 80 86 166 6
Lennox + Xento 80 85 165 7
Artur + Fussel 90 75 165 8
Blade + Ulke 0 0 0 9

 

 

Besonders schade war es für das Team Blade + Ulke. Beide Hunde machten ihrem Hundeführer einen Strich durch die Rechnung und zeigten nicht ihr ganzen Potential.

 

Zusätzlich zu den Pokalen für die ersten drei Platzierten, gab es jeweils einen Pokal für die beste Unterordnung. Diesen konnten ganz klar Silke und Erebos mit nach Hause nehmen.

 

Auch erhält der beste Schutzdienst einen Pokal. In diesem Fall hatten wir zweimal die höchst erreichte Punktzahl 88. Normalerweise hätte der jüngere Hund, in diesem Fall Berta, den Pokal erhalten. Da wir aber auf alle Eventualitäten vorbereitet waren, hatten wir noch einen zweiten Pokal parat. Und so kann auch Monique mit ihrer Lucyl zusätzlich noch einen weiteren Pokal in ihren Schrank stellen.

 

Vielen Dank Thomas und Detlef für das einwandfreie Hetzen der Hunde und Heidi für ihr faires richten. Die liebe Heidi hat keinerlei Unterschiede zwischen einer Prüfung und einem Pokalkampf gemacht und so spiegeln die Ergebnisse die tatsächlichen Leistungen der Hunde wieder.

 

Nach der ganzen Aufregung, gab es nun etwas Zeit zum entspannen. Das große Osterfeuer war erst für 19:00 Uhr angesetzt. Und so blieb noch Zeit um zu trainieren oder zu entspannen oder oder oder. Jeder überbrückte die Zeit, wie es ihm am besten gefiel. Außer die fleißigen Bienchen des HSV Netzen. Wir bereiteten alle Speisen und Getränke inkl. des Verkaufsstandes vor. Immerhin rechneten wir am Abend mit ca. 200 Gästen. Pünktlich um 19:00 Uhr erschienen dann auch die ersten durstigen Besucher.

 

Unser Verein besteht zum größten Teil aus Frauen. Lediglich einen Mann hatten wir zum Helfen. Und diesen haben wir auch gleich an den Grill abkommandiert. Lars ich weiß nicht, ob du zu bemitleiden bist oder ob man dir dazu gratulieren sollte, zwischen den ganzen Frauen zu bestehen. Das sieht jeder bestimmt anders. ;-) Aber du hast dich wirklich gut geschlagen und hast tapfer die Würstchen und das Fleisch gegrillt. Vielen Dank dafür.

 

Und wir restlichen Frauen haben gezeigt, dass wir nicht umsonst das starke Geschlecht sind. :-P Wir haben Frauenpower bewiesen und so den ganzen Abend gemeistert. Es lief alles Hand in Hand und jeder hat da geholfen, wo es gerade nötig war. Nicht nur, dass wir alle Speisen selber zubereitet haben, nein wir haben genauso die Bierkästen getragen. Ja Mädels, wir können ruhig mal stolz auf uns sein und uns selber auf die Schulter klopfen!!!

 

Es war ein wirklich schöner, wenn auch anstrengender Tag aber ich denke, wir freuen uns alle schon auf nächstes Jahr.

Fotos davon findet ihr hier

Zurück