IPO Pruefung

IPO-Prüfung am 18.04.2014 beim HSV Netzen e.V.

Wie in jedem Jahr fand auch im Jahr 2014 wieder eine Prüfung am Karfreitag statt. Pünktlich um 08:00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Hundeplatz. Zuerst wurde in aller Ruhe gefrühstückt und hierbei die Sachkundenachweise geschrieben. Laut Richter konnten Sabine, Sybille, Jacky und Melanie den Test vorzüglich bestehen. Herzlichen Glückwunsch.

Nach der kleinen Stärkung ging es raus auf die Felder zum Fährten treten. Der HSV Netzen hat sich hierfür Torsten und Thomas „ausgeliehen“. Ein Dankeschön an dieser Stelle noch einmal. Da wir diesen Tag nur eine FH2 hatten, wurden die restlichen Fährten ohne erneuten Aufenthalt auf dem Vereinsgelände abgesucht. Außer den IPO II und III Fährten gab es auch 3 FPr3 Fährten. Jacky und Nancy konnten 82 Punkte erzielen. Leider hatte Nancy irgendwie vergessen zwei Gegenstände zu verweisen. Hätte sie diese genauso akkurat wie den letzten Gegenstand verwiesen, wäre sie im hohen 90er Punktebereich gelandet. Schade! Als nächstes startete Silke mit ihrem Erebos. Erebos legte eine fast fehlerfrei Leistung mit 98 Punkten ab. Als letzter startete unser 1. Vorsitzender mit seinem Xento. Andreas und sein Schäferhund konnten in einer ruhigen und sicheren Arbeit stolze 95 Punkte erreichen.

Nach diesen tollen Ergebnisse fuhren alle motiviert zurück zum Platz.

Hier stellten sich 4 Hundeführer zur Begleithundeprüfung. Leider konnten nicht alle Starter das Prüfungsziel auf dem Platz erreichen und so wurden nur drei Hund/Mensch-Teams zum Straßenteil zugelassen. Der Himmel weinte mit und es begann zu Regnen. ;-)

Da wir bis zum Absuchen der noch liegenden FH2 noch etwas Zeit übrig hatten, wurde die Unterordnung der beiden IPO II + III -Hunden gezeigt. Da es sich um den gleichen Hundeführer handelte, mussten wir zwei Blindenhunde einsetzen. Vielen Dank Andreas und Monique für das auffüllende Zeigen eurer Hunde.

Nun ging es für den letzten Hundeführer samt Hund wieder auf das Fährtengelände. Fussel suchten souverän die FH2 ab und konnte ihrer Hundeführerin Sybille stolze 95 Punkte mitbringen. Eine besondere Freude, da sich dadurch die Beiden für die Landesmeisterschaft der Fährtenhunde des DVG qualifiziert haben.

In einer euphorischen Stimmung gab es dann erstmal die ersehnte Mittagspause. Hier gab es selbstgemachte Gulaschsuppe mit Nudeln oder Brötchen. Zudem noch frischen, selbstgebackenen Kuchen. Trotz der vollen Bäuche fanden alle die Motivation weiter zu machen. Jetzt standen die beiden Schutzdienste an. Auch diese Abteilung wurde bestanden und so konnten die Hunde ein Ergebnis wie folgt erreichen: IPO II Artur mit A = 93 B = 80 C = 85a und Berta IPO III A = 98 B = 85 C = 92a.

Ein Ende des Prüfungstages war schon zu sehen. Nur noch die Straßenteile der Begleithundeprüfungen standen aus. Hierfür wurden noch einmal alle anwesenden Personen mobilisiert. Die drei Border Collies zeigten sich aber äußerst straßentauglich und so können wir Mella und Lotte, Christine und Nellie und Ramona und Miss Abby zur bestandenen Begleithundeprüfung gratulieren. Einer erfolgreichen Karriere im Agility steht jetzt nichts mehr im Weg.

Alles in allem war es trotz des häufigen Wetterwechsels eine gelungene Prüfung.

Vielen Dank Rainer Pietz für sein immer faires richten. Jedem Prüfungsteilnehmer konnte er einige wertvolle Tipps geben. Und auch das Lob des Leistungsrichter Obmannes für die fehlerfrei, schriftliche Vorbereitung der Prüfung ging runter wie Öl. So hat es Rainer geschafft, dass diesen Tag alle mit einem guten Gefühl nach Hause fahren konnten.

Zurück